Zur Hauptnavigation.Zum Seiteninhalt

Sie wollen eine innovative und zukunftsweisende Maßnahme beginnen, die zur Stärkung des Gemeinwohls und zur Prävention delinquenten Verhaltens beiträgt?

Dann stellen Sie bis zum 31. Oktober einen  Antrag  an die Geschäftsstelle des Landespräventionsrates Thüringen und fügen Sie Ihre Maßnahmenbeschreibung (Anlage A) und Ihren Finanzierungsplan bei. Senden Sie diese Unterlagen elektronisch an unsere Geschäftsstelle unter lpr@tmik.thueringen.de. Bitte beachten Sie auch die datenschutzrechtlichen Informationen (Anlage B).

Wir fördern Ihre Maßnahme, wenn

  • diese noch nicht begonnen wurde,
  • Sie einen Eigenanteil beisteuern und
  • Sie keine weitere Fremdförderung beantragt haben.

Die Mittelvergabe steht unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel.

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 361 57-3313-245 oder per E-Mail unter lpr@tmik.thueringen.de.

  • EmpowerMensch - Unabhängige Antidiskriminierungsberatungs- und -fachstelle Thüringen

    Der Landespräventionsrat Thüringen fördert seit 2021 die unabhängige Antidiskriminierungsberatungs- und -fachstelle Thüringen EmpowerMensch.

    EmpowerMensch

  • Beratungsstelle für Betroffene von Hatespeech in Thüringen

    Der Landespräventionsrat Thüringen fördert seit 2022 die Beratungsstelle für Betroffene von Hatespeech in Thüringen. Die Beratungsstelle elly ist ein spezifisches Angebot für Betroffene von Hatespeech. Das Beratungsangebot richtet sich an Personen, die von politisch motivierten, verbalen Angriffen im Internet betroffen sind, die anhand bestimmter Zuschreibungen gegenüber Betroffenen in Bezug z.B. auf ihre geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, religiösem Glauben oder äußerlichen Merkmalen erfolgen. Träger der Beratungsstelle ist Re:solut e. V. 

    elly

  • Studie zum Umgang mit Antisemitismus im Kontext der Thüringer Polizei

    Der Landespräventionsrat Thüringen ko-finanziert von 2023 bis 2024 im Rahmen des Projekts „Kompetenznetzwerk Antisemitismus / ZWST“ eine Studie zum Umgang mit Antisemitismus in der Thüringer Polizei.

     

  • Kommunale Konfliktberatung

    Der Landespräventionsrat Thüringen ko-finanziert in 2023 und 2014 das Projekt „Kommunale Konfliktberatung“.

    K3B

  • Deutsche Soccer Liga
    "SELF - Mein Weg"

    In pädagogisch begleiteten Settings werden junge Menschen, die gemeinnützige Arbeitsstunden aufgrund begangener Ordnungswidirigkeiten ableisten müssen, in ihrer Selbstwirksamkeit gestärkt. Es werden individuelle Bewältigungsstrategien für Konfliktsituationen erarbeitet sowie eigene Interessen und Bedürfnisse formuliert.

    mehr Informationen

    LAG Kinder- und Jugendschutz
    "Finn und Emma digital" (Kinderschutzparcours)

    Der seit 2018 thüringenweit durchgeführte Kinderschutzparcours "Finn und Emma" wird mit Mitteln des LPR um das Modul "Umgang mit digitalen Medien" ergänzt. Ziel ist es, die Medienkompetenz der 9- bis 12-Jährigen stärker zu fördern und den Kindern Raum für den Austausch eigener Erfahrungen zu geben.

    mehr Informationen

    Verein zur Förderung der Demokratie und Weltoffenheit e.V.
    "Raum der Demokratie"

    Mit Einrichtung dieser Begegnungsstätte in Themar wird ein lokaler Kommunikationsraum für Bürger*innen aller Altersgruppen, Vereine, Gemeindevertreter*innen u. a. geschaffen, um in einen offenen und lebendigen Austausch zu treten und gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung des Gemeinwohls und des demokratischen Miteinanders auszuloten.

    mehr Informationen

     

    image-1634
  • Streetwork GERA e. V.
    „AiQ – Aktiv im Quartier“

    Zielgruppe sind junge Menschen mit multiplen Problemlagen, delinquentem Verhalten sowie Schulabstinenzler und -abbrecher. Sie sollen durch gemeinschaftliche, dem Gemeinwohl dienende Werkstattarbeit soziale und handwerkliche Kompetenzen zur Stärkung ihres Selbstwertgefühls ausprägen und eine neue Lebensperspektive erlangen.

    mehr Informationen

    Kriminalpräventionswerk e. V.
    (Kinder-)Präventionsbüchlein „Kleiner Igel komm ganz nah“ (Druck)

    Kinder ab dem Vorschulalter sollen durch die Lektüre oder beim Vorlesen der Geschichte angstfrei an die Thematik psychischer und physischer Gewalt herangeführt und für den Umgang mit Gefahrensituationen gestärkt werden.

    mehr Informationen

    Verein zur Förderung der Demokratie und Weltoffenheit e.V.
    „Das Bündnis unterwegs für die Demokratie“ (Technik und Ausstattung)

    Der im vergangenen Jahr geschaffene „Raum der Demokratie“ in Themar wurde um einen mobilen Kommunikationsraum ergänzt, um das demokratische Miteinander der Bürger*innen und deren Partizipation im Landkreis Hildburghausen zu stärken.

    mehr Informationen

     

  • KPR Erfurt

    Seniorenkalender 2023 mit Sicherheitstipps

  • Verein der Freunde und Förderer der Gemeinschaftsschule Steigerblick Erfurt e.V.
    Gemeinsam Gemeinschaft schaffen!

    Ziel ist es, die Schule nach der Corona-Pandemie wieder zu einem Begegnungsort zu machen, indem sich Generationen begegnen, einander zuhören und austauschen können.
     

  • Bildungswerk BLITZ e. V.
    "Fachtag „Queere Antigewaltarbeit“

    Der Fachtag „Queere Antigewaltarbeit“ schließt eine Lücke in Bereich der Sensibilisierung von Akteuer_innen der spezifischen Antigewaltarbeit sowie Beratungs- und Anlaufstellen für Menschen mit Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen zu queerer Antigewaltarbeit unter Einbeziehung der queeren Community.

    zum Verein